• Wir kümmern uns um Ihre Mundgesundheit

Weisheitszahnentfernung bei Ihrem Zahnarzt in München

Warum müssen Weisheitszähne überhaupt entfernt werden?

Eine Weisheitszahnentfernung empfehlen wir immer dann, wenn:

  • das Platzangebot der Kiefer zu gering ist
  • der Durchbruch erschwert ist
  • das Zahnfleisch im Bereich der Weisheitszähne häufig entzündet ist
  • Weisheitszähne tiefe Zerstörungen durch Karies aufweisen
  • die Wurzelspitzen entzündet sind
  • Zysten oder andere Veränderungen vorliegen
  • eine adäquate Mundhygiene aufgrund einer ungünstigen Position im Kiefer nicht möglich ist
  • eine fortgeschrittene Parodontose vorliegt
  • sie die Ursache von Gesichtsschmerzen sind

Wie läuft eine Weisheitszahnentfernung ab?

Eine unkomplizierte Weisheitszahnentfernung lässt sich in der Regel problemlos in lokaler Anästhesie durchführen. Nach ausreichender Betäubung werden die Weisheitszähne so schonend wie möglich aus dem Kiefer genommen. Für eine optimale Heilung wird die Wunde im Anschluss gut vernäht. Die Wundheilung kann zusätzlich mit PRGF/Eigenblutkonzentrat unterstützt werden, womit auch nachweislich weniger post-operative Schmerzen auftreten. In der Regel können die Nähte nach ca. 10 Tagen entfernt werden. Komplexe chirurgische Eingriffe an den Weisheitszähnen werden in enger Zusammenarbeit mit Münchens kompetentesten Fachzahnärzten der Oralchirurgie geplant und durchgeführt.

Welche Vorteile haben Sie?

  • Verbesserte Mundhygiene durch putzbare Backenzähne
  • Vermeidung unnötiger Entzündungen in der Zukunft
  • Schonende, minimalinvasive Behandlung, gegebenenfalls positive Unterstützung der Wundheilung durch PRGF-Technik
Beratungsanfrage